Axels Weintipp des Monats: POMMERY Cuvée Louise 2004 Brut Nature

Ein Aufschrei ging durch die Fachwelt. Von „Unsinn“ bis „sehr interessant“ und „perfekt gemacht“ habe ich schon fast alles gehört: Pommery traut sich und bringt ihre Prestige Cuvée Louise im Jahrgang 2004 zum ersten Mal ohne Dosage in die Flasche. Mit ihren Prestige Cuvées können und sollen die Hersteller zeigen, was sie können – ohne Rücksicht auf Verschnitte oder Zuckerzugaben. Eine bewusste Limitierung. 

Pommery stellt diesen Champagner neben der regulären Cuvée Louise 2004 her. Nach aller Kritik am Gesamtkonzept vereinen sich doch am Ende alle in der Aussage, dass die Cuvée Louise Nature 2004 ein beeindruckender (Non-Dosage) Champagner ist. Das wird den Ideengeber und Besitzer von Champagne Pommery, Paul-François Vranken, freuen. Denn er hegte schon seit längerem diese Idee, mit der er nun einen Tribut an Madame Louise Pommery zollen will, die im Jahr 1874 mit dem Pommery nature den ersten kommerziell erfolgreichen Brut Champagner einführte.

Verkostungsnotiz

Cuvée Louise Nature – Mittelgoldene Farbe mit minimal grünen Reflexen und feiner, aber intensiver Perlage. Elegantes, präzise mineralisch geprägtes Bouquet mit Zitrusfrüchten aller Art, hauptsächlich Pampelmuse. Auch am Gaumen präzise mit perfekt stützender Säure und einem langen Abgang. 18+/20 2017 – 2045

Cuvée Louise – Zartgoldene Farbe, feinperlig. Anfänglich leicht reduktiv, blüht das Bouquet nach fünfzehn Minuten an der Luft auf. Florale Frische, Hefe und Toastnoten in der Nase. Eleganter, finessenreicher Gaumen mit frischer Hefe, Marzipan und nussigen Noten. Mittellanger, eleganter Abgang. 17+/20 2018 – 2035

Weintipp: Axel Probst, Weinetikett: Pommery

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.