Südtirol Wine Summit

Am 22. und 23. September 2017

Einzigartige Südtiroler Weine verkosten und mit ihren Machern ins Gespräch kommen. Zwei Tage lang erwartet die Besucher ein erlebnisreiches Programm, welches die individuellen Eigenschaften der präsentierten einheimischen Weine hervorhebt.

Die „Anteprima“ am Freitag, 22. September führt Weinliebhaber mit den Produzenten zusammen, weiters ist sie ein Treffpunkt für Vertreter des Handels, der Gastronomie und der internationalen Presse.
Am Samstag, 23. September ist die Veranstaltung für das breite Publikum geöffnet. „Wine Stories“ begleitet die weinbegeisterten Besucher durch einen spannend inszenierten Verkostungsparcours, wo der Wein und seine Hersteller ihre eigene Geschichte erzählen.

Parallel zu beiden Veranstaltungstagen finden verschiedene Side Events wie Blind- und Vertikalverkostungen statt. Und für angehende Weinexperten bieten Workshops in Zusammenarbeit mit der Südtiroler Weinakademie einen Einblick in das spannende Thema Wein.

Wir wünschen weinbegeisterte Momente!

http://www.suedtirolwein.com/de/suedtirol-wine-summit/suedtirol-wine-summit.html

 


VDP.VINISSAGE – EINE WEINPROMENADE SONNTAG

10. SEPTEMBER 2017 | 13 – 18 UHR

Über 400 Weine aus den besten Weinbergen Deutschlands, mehr als 80 Winzerpersönlichkeiten und 1 Traubenadler – bei der VDP.Vinissage in Berlin können Weinliebhaber entdecken, welche Weine das Qualitätssiegel des VDP auszeichnen darf. In den Hauptrollen: Weine aller Stufen der VDP.Klassifikationspyramide vom VDP.GUTSWEIN bis zur VDP.GROSSEN LAGE®; und natürlich die Debütanten des neuen Jahrgangs, die trockenen VDP.GROSSEN GEWÄCHSE®. Dazu gibt’s klassische Rieslinge und Burgunderweine sowie aromatische Sauvignon Blancs und vieles mehr. Hier erfährt man aus erster Hand, welche Herausforderungen die Winzer während der Vegetationszeit meistern mussten, was ihre individuellen Weine so besonders macht und mit welcher Leidenschaft, Überzeugung aber auch mit welch hohen Ansprüchen an Qualität VDP.Weine entstehen.

Eintritt 30,00 € | Karten: shop.vdp.de oder an der Tageskasse Deutsche Telekom AG, Hauptstadtrepräsentanz, Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin

 


 

SAVE THE DATE

WEINWISSER als Medienpartner bei der véritable 2017
3. Juli 2017 // 12:00 – 18:00 Uhr

Am 3. Juli 2017 ist es im beschaulichen St. Martin wieder soweit. Bereits zum 7. Mal präsentieren 94 Spitzenerzeuger und Nachwuchstalente aus 41 Anbaugebieten und zehn Ländern auf der Premium-Weinfachmesse persönlich je sechs ihrer besten Weine. Darunter auch viele VDP.Winzer sowie internationale Grössen wie Gaja, Ornellaia und Elio Altare aus Italien, F.X. Pichler und Kracher aus Österreich, Graf von Neipperg aus Bordeaux, Billecart- Salmon und Roederer aus der Champagne sowie die VDP-Prominenz wie Weil, Bernhard Huber, Dönnhoff und Rudolf Fürst. Aus dem Dourotal in Portugal kommt wie im Vorjahr Dirk van der Niepoort, aus der Schweiz Gantenbein, aus Spanien Mas d’en Gil, aus Patagonien in Argentinien die Bodega Chacra, aus Bulgarien Rossidi und D’Arenberg präsentiert Australien. Am Vortag hält der Spitzenwinzer Alois Lageder einen Vortrag: «Südtirols Zukunft – Eine spannende Herausforderung für uns Winzer.»

Jeder Besucher der Fachmesse erhält ein Exemplar des WEINWISSER, mit einem speziellen Jubiläumsangebot.

Eintritt:
35 Euro
zzgl. Glaspfand (inkl. Fingerfood, Getränke und Illycaffè während der Messe)
45 Euro zzgl. Glaspfand (inkl. Fingerfood, Getränke, Illycaffè und Abendessen von OTTO Gourmet) zzgl. Glaspfand.

Weitere Infos unter:
www.veritable.de

Vortrag Alois Lageder
Der Vortrag beginnt am 2. Juli 2017 um 14:30 Uhr im Saalbau.
Der Eintritt ist frei.
Anmeldung unter: www.pfalz.de/lageder

Ort:
Saalbau Neustadt
(gegenüber Hbf)
Bahnhofstraße 1
67434 Neustadt/Weinstraße

 


Jahrgangsverkostung 2016 auf Burg Reichenstein

Genießen Sie die Toptropfen des letzten Jahres vor stimmungsvoller Burgkulisse
18. Juni 2017 // 17:00–23:00 Uhr

Die Schönheit des Oberen Mittelrheintals bietet den perfekten Rahmen für einen genussvollen Sommerabend, sei es zu zweit oder in geselliger Runde. Schalten Sie ab, entspannen Sie sich und lassen Sie sich und Ihre Geschmacksknospen standesgemäß verwöhnen.

Ausgewählte Spitzenwinzer präsentieren Ihnen Ihre besten Weine aus dem Jahr 2016. Ob trocken, spritzig oder mit sinnlicher Fruchtnote – hier finden Sie die besten Tropfen der Region. Zu den erlesenen Weinen serviert Ihnen Küchenchef Till Gerwinat ausgefallene Kleinigkeiten als Fyling Buffet. Die Band „Mille und More“ begleitet den Abend mit dynamischen Gitarrenklängen und kraftvollen Vocals.

Karten erhalten Sie vor Ort im Vorverkauf.
Der Eintritt beträgt 75 € pro Person inklusive Wein, Wasser und Flying Buffet.

Diese Spitzenwinzer präsentieren ihre Toptropfen

Weingut Ratzenberger (Mittelrhein)
Weingut Dr. Kauer (Mittelrhein)
Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan (Pfalz)
Gut Hermannsberg (Nahe)
Weingut Sebastian Gabelmann (Nahe)
Weingut Eifel (Mosel)
Weingut Toni Jost (Mittelrhein)
Weingut Matthias Müller (Mittelrhein)
Weingut Emmerich (Mittelrhein)
Weingut Lanius-Knab (Mittelrhein)
Weingut Trenz (Rheingau)

Mit freundlicher Unterstützung des Verbandes Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter

Über die Burg

Die bewegte Geschichte von Burg Reichenstein bei Bingen am Rhein reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Die mittelalterliche Höhenburg, früher Sitz der Barone Kirsch-Puricelli, öffnet nun – liebevoll renoviert – ihre Tore für Gäste aus aller Welt.

Ob Übernachtungen im Burghotel, Hochzeiten, Firmenevents und Tagungen, ein Besuch im Restaurant Puricelli oder dem hauseigenen Museum: die Burg bietet ein abwechslungsreiches Programm, gepaart mit einem ganz besonderen Flair zwischen Vergangenheit und Moderne. Burg Reichenstein ist ein klassisches Beispiel für die Rheinromanik und direkt am Morgenbachtal gelegen, einem der schönsten Seitentäler des Rheins und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Burg Reichenstein GmbH & Co. KG
Burgweg 24
D–55413 Trechtingshausen
Tel. +49 (0)6721.61 17
Fax +49 (0)6721.96 17 96

http://www.burg-reichenstein.com/event/jahrgangsverkostung-2017/

 


Ruinart kürt seinen Sommelier des Jahres 

DIE RUINART CHALLENGE FINDET AM 13. MÄRZ 2017 IN LUZERN STATT

Genf, Januar 2017 – Die Maison Ruinart freut sich mit der Ruinart Sommelier Challenge eines ihrer Highlight-Events für 2017 zu verkünden. Nach dem bereits seit 30 Jahren bestehenden Engagement für die Sommelier Community lädt Ruinart 2017 mit der Ruinart Challenge talentierte Sommeliers auf der ganzen Welt dazu ein, ihr Können unter Beweis zu stellen. Das Event dient dazu Sommeliers zu fördern und sie für ihr Talent auszuzeichnen. Insgesamt wird die Challenge in 15 Märkten organisiert, die Schweizer Sommelier Challenge wird am 13. März 2017 in Luzern stattfinden.
Aus allen Bewerbern werden nur die Besten ausgewählt, welche an der Schweizer Ruinart Challenge in Luzern teilnehmen werden. Die Wettbewerbsaufgabe besteht darin, vier verschiedene Weine blind vor einer Jury zu degustieren und einen Fragebogen auszufüllen, welcher generelle Fakten zu den Weinen, aber auch Verköstigungsvorschläge abfragt. Die Jury besteht aus drei kompetenten Mitgliedern: Frédéric Panaïotis, Paolo Basso und Réza Nahaboo. Frédéric Panaïotis ist seit 9 Jahren Chef de Caves bei Ruinart und für den unverkennbaren Geschmack der Cuvées Ruinart Blanc de Blancs und Ruinart Rosé, wie auch der Prestige-Produkte Dom Ruinart und Dom Ruinart Rosé verantwortlich. Basso, welcher Wurzeln in der Schweiz und in Italien hat, erhielt 2013 die Auszeichnung als “Best Sommelier of the World” und ist somit nur einer von sechs Sommeliers weltweit, der sowohl den europäischen als auch den globalen Titel für den „Best Sommelier“ gewonnen hat.
Réza Nahaboo, Chef-Sommelier und Assistant Manager im Hotel Royal Savoy Lausanne, wurde letztes Jahr von der „Association Suisse des Sommeliers Professionnels“ (ASSP) zum besten Sommelier der Schweiz ausgezeichnet. Nahaboo war zuvor Sommelier im Il Lago, im Grand Hotel Suisse Majestic sowie in der L’Hostellerie du Pas de l’Ours.
Der Sieger der Challenge gewinnt gemeinsam mit den Preisträgern der anderen 14 Märkte einen 4-Tagestrip in die Champagne – vom 4. bis zum 7. Juli 2017. Die besten zwei unter den Gewinnern erhalten darüber hinaus eine Magnum Flasche des exquisiten Ruinart Blanc de Blancs. Neben der Blind-Degustation wird eine exklusive Master Class mit Frédéric Panaïotis stattfinden, bei der der Chef de Caves Einblicke in die Maison Ruinart geben wird.
Das Event schliesst mit einem Get-Together Lunch und der Degustation von Ruinart Champagnern, worunter auch die neuen Ruinart Vintage-Weine Dom Ruinart 2006 und Dom Ruinart Rosé 2004 degustiert werden können. Die beiden neuen Vintages werden von der Maison Ruinart im März 2017 lanciert und zeichnen das älteste Champagnerhaus ein weiteres Mal für seine exzellenten Vintage-Kreationen aus. Verfügbar sind die neuen Vintage Ruinart Weine in der Schweiz ab März 2017, Preis auf Anfrage.
Anmeldungen für die Ruinart Sommelier Challenge sind bis zum 13. Februar 2017 unter www.ruinartchallenge.ch möglich.
* * * *
Über Ruinart
Seit seiner Gründung im Jahre 1729 steht beim ältesten aller Champagnerhäuser Qualität an erster Stelle. Sein önologisches Fachwissen zeigt sich in der charakteristischen Reinheit seiner Weine, für die der Chardonnay eine wesentliche Rolle spielt. Dank strengsten Anforderungen und seinem jahrhundertealten Know-How bringt das Haus Ruinart einen Wein hervor, dessen Eleganz sich durch die Präzision seiner Assemblagen und die daraus entstehende Frische auszeichnet.


DAS INTERNATIONALE SPÄTBURGUNDER SYMPOSIUM 11. & 12. MÄRZ 2017 – WEINWISSER IST ALS PARTNER VOR ORT

Bereits zum dritten Mal treffen sich Weinexperten, Sommeliers, Spätburgunder-Erzeuger der Spitzenklasse und Journalisten zum weltweit größten Spätburgunder-Event. Zwei Tage lang steht die finessenreichste rote Rebsorte im Fokus der Fachwelt – der Spätburgunder. Seien Sie dabei!

Flyer Spätburgunder Symposium 2017


Drei Diplom-Sommeliers schenken in der Alpenrose ein

Das Familien-Luxushotel Alpenrose auf der der Tiroler Südseite der Zugspitze ist nicht nur für Kinder, sondern auch für „große“ Lebensgenießer eine gute Wahl. Weinkenner schätzen die wöchentlichen Weinverkostungen in exklusivem Ambiente mit einem der drei Diplom-Sommeliers.

Alina Schuster, Marco Auckenthaler und Angelika Kerber: alle drei Sommeliers des Leading Family Hotels & Resorts Alpenrose****S haben viel Erfahrung in der internationalen Topgastronomie gesammelt, bevor sie in der Alpenrose aufeinandertrafen. Und sie müssen sich auch in der Welt der Weine perfekt auskennen. Denn in der Alpenrose stehen 550 ausgesuchte Tropfen auf der Weinkarte und im Weinkeller lagern rund 65.000 Bouteillen. Die Schwerpunkte bilden Weine aus fast allen Anbaugebieten Österreichs, aus Deutschland, aber auch aus Australien, Südafrika, Chile und Kalifornien. Neben vielen bekannten Herstellern finden sich auch erstklassige Newcomer im Sortiment. Die drei Sommeliers haben immer einen Tipp für einen Aperitif oder den perfekten Begleiter zu den allabendlichen 6-Gang-Dinners parat. Die Auswahl an Flaschenweinen der besten Jahrgänge, die auch glasweise konsumiert werden können, eröffnen Weinliebhabern täglich neue Geschmacksnoten.

Auch die Auswahl an Digestifs in der Alpenrose ist „State of the Art“. Besondere „önologische“ Erlebnisse versprechen die wöchentlichen Weinverkostungen im Weinkeller der Winelounge und die Weinkellerbesichtigungen. Überhaupt wird in dem 5-Smiley-Kinderhotel ein exklusiver Standard geboten. Von den 195 m2 großen Luxus-Wellness-Suiten bis zu den 7.000 m² Kinder-Spielbereichen drinnen und draußen auf denen die Kleinen täglich 13 Stunden betreut werden (Babys ab dem 7. Lebenstag). Den Eltern stehen ein 750 m2 großes Alpenrose Spa und ein All-In-Aktivprogramm zur Verfügung.

Für das wirklich außergewöhnliche Angebot der Alpenrose gibt es laufend Auszeichnungen, darunter zuletzt jene des Luxus-Reisemagazins „Connoisseur Circle“ für das „beste Familienhotel Österreichs“ und den Travellers‘ Choice Award 2017 von TripAdvisor.

https://www.hotelalpenrose.at/


„Adults only“ im Kinderhotel – Das hat was!

Eltern-Sein ist eine der schönsten Aufgaben im Leben, bedarf aber auch vieler Anstrengungen und Energie. Daher hat sich das Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig****s im oberösterreichischen Gosau ein Ziel gesetzt: In dem exklusiven Familienhotel sollen sich nicht nur die Kinder, sondern auch Eltern rundum wohlfühlen und auf einem top Niveau erholen können. „Unser Kinderhotel ist eine Gratwanderung zwischen Luxus und Lätzchen“, formuliert es Hotelinhaber Ernst Mayer treffend. Und diese Gratwanderung gelingt in dem mit fünf Smileys ausgezeichneten Familienresort bestens. Während Kinder – vom Baby mit sieben Tagen bis zum Teenager – an sieben Tagen in der Woche 13 Stunden am Tag professionell betreut werden, genießen Eltern ihre freie Zeit. „Adults only“ heißt es in der exklusiven Wellness- und Saunalandschaft mit elf Behandlungsräumen für wohltuende Anwendungen, für Massagen, Bäder, Kosmetik und Ayurveda. Denn es tut einfach gut, sich zur Abwechslung wieder einmal nur auf sich und seinen Partner konzentrieren zu können.

Wer kleine Kinder hat, weiß ein romantisches Dinner oder ein ungestörtes Gläschen Wein besonders zu schätzen. In der Vinothek werden zweimal in der Woche bei Weinverkostungen die besten Tropfen eingeschenkt. Vor dem Abendessen probieren Weinliebhaber an der „Kostbar“ aus einem vielfältigen Weinangebot. Was machen die Kinder den ganzen Tag? Der Indoor-Spielbereich im Dachsteinkönig ist riesig: Auf 2.000 m² wird gespielt ohne Ende. In der Badelandschaft mit zahlreichen Pools und Attraktionen planschen, schwimmen und rutschen die Wasserratten. Die Reifen-Wasserrutsche bietet auf 100 Metern Länge rasanten Abfahrtsspaß. Am Abenteuerspielplatz und in der Hüpfburg ist immer was los und die Tiere im Streichelzoo wollen besucht werden.

https://www.dachsteinkoenig.at/


Adler-1000px

10-jähriges Adler Jubiläum

Im August 2005 eröffnete das Romantikhotel und Landgasthof Adler in Rammingen. Geprägt von der deutsch-französischen Küche und deren Weingenuss & Gaumenfreuden, ist die Ausrichtung des Hauses klar definiert: Präsentation der letzten zehn Jahre von ländlicher Kulinarik mit ausgesuchten Weinen aus ganz Europa.

Egal ob Austern von der Bretagne oder Bachsaibling aus dem Allgäu, Wiener Schnitzel oder Entrecôte – im Adler wird die gesamte Bandbreite regionaler und internationaler Küche berücksichtigt. Stetig gewachsen, renoviert, umgebaut und erweitert freut er sich größter Beliebtheit. Der Weinkeller ist im gleichen Maße gewachsen, so stehen heute auf der Weinkarte über 450 Positionen aus dem In- und Ausland.

Kulinarische Höhenflüge werden seit nun mehr zehn Jahren im Haus präsentiert, passend zum 10-jährigen Betriebsjubiläum wurde unlängst das Adler-Nest eingeweiht – ein Restaurant im alten Fachwerk, mit moderner Einrichtung. 

Große Veranstaltung, kleiner Empfang, Buffet oder gesetztes Menu, Winzersekt oder Champagner, ein gepflegtes Berg-Bier vom Fass oder ein gutes Glas Wein – wir sind immer für Sie da und erfüllen gerne Ihre Wünsche.

Ein fester Bestandteil werden hierbei unsere Weinveranstaltungen im Laufe jedes Jahres sein. Egal ob Wein in Verbindung mit Literatur oder immer den dritten Freitag im November unsere „Big-Bottle“ Party, Wein ist unser Thema und dafür ist unser Landgasthof Adler bekannt.

www.adlerlandgasthof.de


Weingut Markgraf von Baden

Schloss Salem

Unsere Weine werden in Schloss Salem am Bodensee und auf Schloss Staufenberg in der Ortenau gekeltert. Beide Standorte sind seit Generationen im Besitz der Markgrafen von Baden.

Beide sind nicht nur Entstehungsorte, sondern auch Genussorte, an denen die badische Weinkultur gelebt wird. Und beide liegen in uralten Kulturlandschaften, wo sie schon seit Jahrhunderten prägende Zentren des badischen Weinbaus darstellen.

Das Land, in dem unsere Weine wachsen, ist nach unserer Familie benannt. Seit über 900 Jahren sind wir Baden verpflichtet. Früh förderten die Markgrafen den Weinbau. Mit Weingesetzen, innovativen Anbaumethoden, neuen Traubensorten. Unsere Verbindung mit der badischen Weinbaugeschichte ist kostbares Erbe und Ansporn. Dafür steht unser Familienmotto: Fidelitas – Treue!

Text und Foto: Weingut Markgraf von Baden



 Weingut Escher

Christian Escher

Weingut Escher ist ein aufstrebendes Familienweingut aus Schwaikheim im Remstal, in dem schon seit drei Generationen die Liebe und das Wissen in die Reben nachhaltig investiert wird. Dabei treibt die Leidenschaft zur Natur, zu den einzelnen Rebsorten und vor allem zum Wein die Familie Escher jedes Jahr voran.

Die Weinberge sind auf derzeit 11,5 Hektar Rebfläche im gesamten Remstal über sieben Berge verteilt, darunter die sonnenverwöhnten Spitzenlagen in Hertmannsweiler (Himmelreich) , Korb (Sommerhalde), Neustadt (Söhrenberg), Hanweiler (Berg), Steinreinach (Hörnle), Strümpfelbach (Altenberg) und in Stetten (Pulvermächer).

Durch Einsaat von blühenden Begrünungsmischungen, Komposteinbringung, umweltschonenden und naturnahen Weinbau ohne Herbizide, Ansiedlung von Nützlingen, wie Regenwürmern und Raubmilben, wird der Grundstein für das Familienweingut gelegt.

Die Finesse und ausgeprägter Sortencharakter sind bei allen Weinen ein besonderes Anliegen, um der Vision von Spitzengewächsen nahe zu kommen. Dafür werden die Erträge kontinuierlich nach unten gefahren um noch bessere Qualitäten zu erhalten. Im größtmöglichen Einklang mit der Natur werden nur gesunde, vollreife Trauben gelesen und diese bis zu drei Mal von Hand selektiert.

Sohn Christian ist Jungwinzer mit Leib und Seele, er hat seine eigenen, innovativen Ideen wie z.B. sein neustes Produkt STILBRUCH, der insgesamt 11 Monate auf der Feinhefe im Betonei reifen darf. Die Familie Escher freut sich auf Sie.

Foto: Christian Escher

Kontakt: Weingut Escher I Seestrasse 4 I 71409 Schwaikheim I
Tel. 0 71 95 – 5 72 56 I info@wein-escher.de I www.wein-escher.de


 Lerch Wein & Co.

Lerch Wein Co

Wein ist Genussmittel, Kunst, Handwerk, Lebenseinstellung. Wir vom Weinshop Lerch Wein & Co möchten Ihnen dieses besondere Produkt näherbringen – ob Sie Experte sind oder die Weinwelt erst noch kennenlernen.

Dafür stehen Ihnen rund 1.000 verschiedene Weine zur Verfügung, die wir persönlich für Sie ausgewählt haben: Von Weinen für den täglichen Genuss, bekannten Kellereien bis zu ausgesuchten Raritäten und Exklusivabfüllungen ist alles dabei.

Wir beziehen unsere Weine von familienbetriebenen Weingütern, die ihre Liebe zum Wein in hochwertige Produkte verwandeln. Enger Kontakt mit unseren Winzern ist uns wichtig und wir sind stets auf der Suche nach Neuem. So können Sie bei uns fantastische Weine entdecken, die Sie sonst nirgends finden.

Lerch Wein & Co.: Familienunternehmen mit Zukunft

Schon seit 25 Jahren sind wir – die Familie Lerch – in der Gastronomie und im Wareneinkauf tätig. Zunächst als Pächter von Kantinen mehrerer Unternehmen und Restaurants, erfolgte später der Wechsel in die Hotellerie. Wir übernahmen 2003 das Parkhotel Jordanbad in Biberach. Schon immer lag uns der Wein am Herzen und es entstanden enge Beziehungen zu ausgewählten Winzern.

Im Panoramahotel Oberjoch stieg 2012 auch die nächste Generation mit in das Familienunternehmen ein. Das 4-Sterne Superior Wellnesshotel bei Bad Hindelang im schönen Allgäu wird von Julia Lerch geleitet.

Mit unserem Weinshop, für den Isabell Lerch verantwortlich ist, möchten wir Weinliebhabern ermöglichen, eine große Vielfalt an ausgesuchten Weinen zu beziehen. Wein soll jeder genießen können – daher ist uns wichtig, dass Weine jeder Preisklasse angeboten werden. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung bieten wir auch biologisch angebaute Weine an.

Detaillierte Informationen zu den Weinen, Winzern und allem anderen Wichtigen helfen Ihnen bei der Orientierung. Wer es lieber persönlich mag, den beraten wir auch gerne telefonisch.

Lerch Wein & Co.: Philosophie

Das Leitmotiv unseres Unternehmens ist „Mensch freu Dich“ – und das wollen wir in allen unseren Häusern vermitteln. Jeder Kunde und jeder Gast, der einen unserer Betriebe zufrieden verlässt, ist ein Erfolg für uns. Um dieses Ziel zu erreichen, ist auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern wichtig. Die Kreativität und Entwicklung dieser liegt uns am Herzen und wird stets gefördert.

Unsere Betriebe handeln zukunftsorientiert und nach ökologischen und ökonomischen Prinzipien. Nachhaltigkeit und faires Handeln ist hier ein wesentlicher Bestandteil und der Slow Food Gedanke allgegenwärtig.

Kontakt: Lerch Wein & Co. GmbH I Erlenweg 16 I 88400 Biberach I +49-7351-182166-00 I info@lerch-wein.de I www.lerch-wein.de

Text und Foto: Lerch Wein & Co.