Renés Weintipp: 1978 Montrachet – Domaine de la Romanée-Conti

In meinem intensiven Weinleben hatte ich bis vor kurzem nur fünf Mal überhaupt die Chance, einen Montrachet der Domaine de la Romanée-Conti vor mir im Glas zu haben. An jede einzelne Begegnung mit diesem gigantischen Chardonnay-Nektar kann ich mich bis ins Detail erinnern. Jüngst kamen bei einer exklusiven Verkostung, zu der gerade einmal 14 internationale Kenner geladen waren, 45 Eindrücke dazu – und das an einem einzigen langen Wochenende!

Diese Verkostung gehört zu meinen ganz grossen Weinerlebnissen. Der vollständige Beitrag mit allen Verkostungsnotizen von diesem Wochenende werden in WEINWISSER 2/2016 und in der für Abonnenten zugänglichen WEINWISSER-Onlinedatenbank veröffentlicht. Hier vorab ein Appetithappen, für alle die, die nicht warten können:

1978 Montrachet, Domaine de la Romanée-Conti: 2.735 Flaschen. Brilliant leuchtend bei mittlerem Gelb. Die Nase beginnt reduktiv und entwickelt sich nur langsam, mineralisch und extrem tiefgründig, Feuerstein, Rauch und weisse Trüffel, dann wird er fruchtig. Dies in Form von reifen Quitten und Nuancen von Zitronat und Cakesfrüchten, er gibt sich sehr vif. Generell zeigt er extrem viele, nuancierte Aromenschichten und er legte mehr als eine halbe Stunde lang zu. Im Gaumen mächtig, katapultartiges Aromenspiel mit Nuancen, welche sich vom Nasenspiel her in noch intensiverer Form wiederholten. Für mich war das ein bewegender, sehr emotioneller Verkostungsmoment! Diese Legende, kann noch weitere 50 Jahre überleben. So unglaublich es klingt, aber man hat das Gefühl, dass dieser phänomenale Wein noch nicht seine wirkliche Genussreife erreicht hat. Also ein zeitloses DRC-Montrachet-Monument. Jack Daniel’s: «Ich bin in meinem Leben vielen, legendären Weinen begegnet. Wenn mich jemand fragen würde, welches mein allergrösstes Weinerelebnis war, dann würde ich ohne zu zögern mit diesem 1978er Montrachet antworten».

20/20 trinken

Weintipp und Foto: René Gabriel


Bewertungskategorien:

ww_punktetabelle

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.