Editorial WEINWISSER-Ausgabe 02/19. Rares von Mosel, Maremma, Piemont und der Steiermark

Liebe WEINWISSER,

grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Los geht es mit der 23. Ausgabe des berühmten Rheingau Gourmet Festivals, bei dem wir wieder als Medienpartner dabei sind und bei dem ich einige hochkarätige Drei-Sterne-Dinners mit den Meisterköchen Christian Bau und Top-Winzern (u.a. mit Gaia Gaja sowie den deutschen Spitzenweingütern Künstler und Schloss Johannisberg) und den Brüdern Enrico und Roberto Cerea (u.a. mit Georg Weber von Monteverro, Ricci Cubastro sowie den deutschen Spitzenweingütern Leitz und Prinz von Hessen) sowie hochwertige Masterclasses moderiere. Das Programm mit über 50 hochwertigen Dinners, Kochshows und Weltklasse-Verkostungen finden Sie hier: 

Die zweite Ausgabe des Jahres hält erneut viele Leckerbissen mit raren Spitzenweinen, vielen „Best Buys“ und authentische Geschichten für Sie vor. Und erstmals seitdem ich vor fast drei Jahren unsere hochkarätige Interviewrubrik Wein.Persönlichkeit des Monats ins Leben gerufen habe ist endlich eine Frau im Exklusivinterview: Das war höchste Zeit, denn die charmante Elisabetta Geppetti, die als junge Frau ihr Studium der Kunstgeschichte gegen einen landwirtschaftlichen Mischbetrieb in einer fast ausschliesslich von Männern dominierten Welt in der Maremma eintauschte, machte mit grosser Bravour aus Le Pupille einen strahlenden Stern der internationalen Weinwelt. Das bewegende Interview mit der fünffachen Mutter finden Sie auf den Seiten 4 bis 5, gefolgt von einer Verkostung ihrer Spitzenweine.

 

Argentinien punktet mit Höhenlagen. Foto: J. Mathäß

Zur ProWein, bei der wir ebenfalls mit vielen Masterclasses aktiv sein werden, haben wir bewusst eine etwas buntere Themenmischung gewählt: So war unser Autor Jürgen Mathäss in Argentinien unterwegs, Portwein-Spezialist Axel Probst verkostete die edelsten Portweine von Quinta do Noval und Alexander Magrutsch war sowohl in der Steiermark auf Raritätenprobe als auch bei einer spannenden Gläser-Vergleichsverkostung mit den Kultweinen von Piemont-Ikone Giuseppe Mascarello unterwegs

 

 

Sechs grandiose Winzer, sechs grandiose Lagen: Die Raritätenverkostung auf Schloss Lieser. Bild: Chris Marmann

 

 

Zudem berichte ich über eine hochklassige Raritätenprobe flüssiger Schätze der absoluten Spitzenbetriebe an der Mosel wie Joh. Joh. Prüm, Schloss Lieser, Fritz Haag, Dr. Loosen, Willi Schäferund Markus Molitor– dem „Herr des Schiefers“ widmen wir zudem auf Seite auch ein kleines Porträt, das nach einer Vertiefung schreit.

 

Chefredakteur Giuseppe Lauria bei der Masterclass mit italienischen Sommeliers des A.I.S.

Bei der Masterclass „Giro d’Italia“anlässlich des Kongresses der führenden italienischen Sommeliervereinigung A.I.S stellte ich veritable und herkunftstypische Preis-Leistungs-Renner. Wer von den „Best Buys“das Rennen gemacht hat, lesen Sie auf den Seiten.

Als Fine Wine-Spezialist erhalten wir regelmässig Einladungen zu exklusiven Verkostungen. So müssen wir immer mal wieder Themen schieben, dafür dürfen Sie sich in der nächsten Ausgabe über eine Vertikale des famosen Dalsheimer Hubacker vom deutschen Kult-Winzer schlechthin, Klaus Peter Keller, sowie über Roberto Conternos berühmte Piemont-Einzellage Monprivato und einer 100 Jahre umfassenden Vertikale vom Rheingauer Spitzenweingut Robert Weil freuen.

Aber bis dahin wünschen wir Ihnen viel Lesevergnügen, Inspirationen und genussvolle Momente.

Für die Besucher der ProWein gibt es zudem ein beiliegendes exklusives Aboangebot und für alle anderen das attraktive Geschenkabo, bei dem Sie sich selber beschenken dürfen, zum Beispiel mit einem edlen Bordeaux-Wein.
http://bit.ly/2UeXDdC (Geschenkabo)

Greifen Sie zu solange der Vorrat reicht.

Ihr Giuseppe Lauria

Ausblick auf WW 03/19

Wir waren fleissig für Sie unterwegs, in Südafrika, bei den Anteprima in der Toskana und im Piemont, in Chile und Argentinien sowie am Duero in Spanien. In Südafrika hat Chefredakteur Giuseppe Lauria bei einer von ihm privat organisierten, exklusiven und genussvollen Wein- und Gourmetreise viele Top-Weingüter besucht und zudem die allerbesten Restaurants am Kap systematisch getestet und bewertet. Freuen Sie sich auf ein Update über ausgewählte Weingüter und mit der systematischen Bewertung der besten Restaurants am Kap, das zum gefeierten eno-kulinarischen Hotspot der Welt gehört. Ein weiterer Kracher ist die 20 Jahres-Vertikale vom Hubacker des Kult-Weinguts Keller sowie der spanischen Nationalinstitution Vega Sicilia. Doch nicht genug, weitere Top-Themen finden Sie unten.

Weinsammler Hans Onstein bei der 20-Jahres-Vertikale

Geplante Themen:

  • Südafrika – Beste Weingüter, beste Restaurants
  • Kult-Weingut Keller – Die grosse Hubacker-Vertikale
  • Weils Gutswein: Die 100 Jahres-Vertikale
  • Kult-Piemonteser Roberto Conterno
  • Anteprima Toskana: Die besten Brunello
  • Königin Barbaresco
  • Der grosse Chile-Report: Alte und neue Stars
  • Argentinien Teil 2
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.