Beiträge

Renés Tipp: 2014 Château La Vôute

Château La Vôute! Noch nie gehört? Trösten Sie sich, mir sagte es bis vor ein paar Jahren auch nichts. Ich wusste nicht einmal, was das französiche «La Vôute» heisst. Es steht für «kleine Wölbung», also einen fast flachen Hügel, liess ich mir erklären. Vor vier Jahren schickte mir WEINWISSER Yves Beck (der Beckustator) zwei Jahrgangs-Muster des Weinguts in Saint-Émilion. Es sei ein hundertprozentiger Merlot, der Besitzer – Gaëtan Moreau – noch jung und mit viel Ehrgeiz, so die Botschaft von Yves. Weiterlesen

Kurz und knapp bewertet: Bordeaux 2014

Aktuell wird viel von Wechselkursen gesprochen, besonders vom Wert des Dollars und des Schweizer Franken. Letztere haben in den letzten Monaten deutlich zugelegt. Gerade dieser Währungseffekt könnte für den Bordeaux-Jahrgang 2014 eine wichtige Rolle spielen, denn schliesslich bezahlen viele Weinhändler  in Euro. Natürlich ist der Preis nicht alles, die Qualität muss ebenfalls stimmen.

Damit Sie sich in Sachen Qualitäten des 2014er sofort ein erstes Bild machen können, gibt es jetzt exklusiv für die Abonnenten des WEINWISSER vorab René Gabriels wichtigste Primeur-Bewertungen kurz und knapp als PDF zum Download. Die ausführlichen Bewertungen mit Verkostungsnotizen werden ab dem 10. April 2015 sukzessive online gestellt und erscheinen wie immer Anfang Mai in der gedruckten Doppelausgabe 4-5/2015.

hier geht’s direkt zum Download der Bewertungsliste

Renés Weintipp: 2007 Cabo de Hornos

Mit dem Eukalyptus im Wein ist es wie beim frischen Koriander in thailändischen Gerichten. Entweder man liebt ihn abgöttisch oder man hasst ihn. Dazwischen liegt eine akzeptanzfreie Zone. Als wir kürzlich in Havanna in einem Restaurant sassen, welches eine für Kuba unüblich gute Weinkarte auflegte, fand ich einen «alten Bekannten» wieder: den 2007 Cabo de Hornos. Zu meiner Zeit als Einkaufschef bei Mövenpick führten wir nämlich die Weine von der chilenischen Bodega Viña San Pedro. Das war immer deren Premiumwein, wobei er sich gegenüber anderen Chile-Ikonen immer durch seine Kraft und Arroganz abhob. Also entschied ich mich in Havanna zum kubanischen Schweinskotelett für den Cabo de Hornos. Ich wurde nicht enttäuscht.

2007 Cabo de Hornos, Bodega Viña San Pedro: Das ist ein massives Paket an Aromatik, Kraft und Arroganz. Aber alles ist auf einem fordernden Niveau und so kommen die Gerbstoffmuskeln charaktervoll zum Vorschein. Die genügend grosse Prise Eukalyptus vermischt sich mit Cassis und Rauch. Irgendwie ist das ein Pendant zu einem Mission – mit wesentlich bäuerlicher Kontur – wohlverstanden. Zu Hause angelangt, habe ich sofort nach diesem Wein gesucht, um mir ein paar Flaschen für meinen Keller zu ergattern. Der Google hat mich dann nach Deutschland gelockt. Surfing for great wines lohnt sich!

Weinbewertung in Punkten: 19/20


Bewertungskategorien:

ww_punktetabelle

Best of Bordeaux 2014

Die mit Spannung erwartete Hitparade der 200 besten Bordeaux 2014: hier ist sie. Die Spitze ist ziemlich festgefahren: praktisch keine Veränderungen. Hingegen ist am Schluss der Tabelle ordentlich was los. Wer behält seinen Platz? Wer fällt raus?

Weiterlesen

Renés Weintipp: 2001 Châteauneuf-du-Pape Cuvée de la Reine des bois, Domaine de la Mordorée

Die ganz grossen Weine dieser Appellation haben in der Regel immer etwas gemeinsam: Sie warten mit heissen Aromen auf und vermitteln oft – trotz deren Grösse – einen etwas alkoholischen Eindruck. Dieser Reine des Bois ist anders. Ganz anders.

Weiterlesen

Renés Weintipp: 2010 Riesling GG Kirchenstück Von Winning

Leider konnten wir die neuesten GG’s (Grosse Gewächse) bei unserem letzten Besuch beim Weingut Von Winning in der Pfalz noch nicht degustieren, denn diese lagen noch im Fass. Also trösteten wir uns im betriebseigenen, genialen Restaurant Leopold (grad‘ neben dem Weingut) mit dem 2010 Riesling GG Kirchenstück Von Winning.

Weiterlesen