Startseite » Frontpage Weine »

Renés Tipp: 2014 Château La Vôute

Frontpage Weine Weine
Renés Tipp: 2014 Château La Vôute

Château La Vôute! Noch nie gehört? Trösten Sie sich, mir sagte es bis vor ein paar Jahren auch nichts. Ich wusste nicht einmal, was das französiche «La Vôute» heisst. Es steht für «kleine Wölbung», also einen fast flachen Hügel, liess ich mir erklären. Vor vier Jahren schickte mir WEINWISSER Yves Beck (der Beckustator) zwei Jahrgangs-Muster des Weinguts in Saint-Émilion. Es sei ein hundertprozentiger Merlot, der Besitzer – Gaëtan Moreau – noch jung und mit viel Ehrgeiz, so die Botschaft von Yves.

Gemäss der von mir degustierten Weine, war – so sah ich es damals – der Weg nach oben reichlich ungewiss. Denn das  Verkostete war im besten Falle gutes Mittelmass. Ein paar Jahre später insistierte der Winzer so lange, bis wir das Weingut während einer Randstunde unseres Bordeaux-Marathons besichtigten. Ich taxierte das Fassmuster vom 2013er mit 16/20 und verkostete den kurz vor der Abfüllung stehenden 2012. Jetzt war ich schon ziemlich begeistert und belohnte diesen mit 17/20. Neugier ist beim Primeur wichtig. Und man sollte Jungwinzer auch im Auge behalten und fördern in der Welt der zu vielen alten verwöhnten Klassiker. Also fuhren wir im Frühjahr 2015 wieder nach Saint-Etienne-de-Lisse und besuchten Gaëtan Moreau auf seinem 2.2 Hektar kleinen Weingut, um den 2014 La Vôute zu probieren.

2014 La Voûte: 100 % Merlot. Produktion 5’500 Flaschen. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Geniales Bouquet, wirkt durch seine blütenartige, parfümierte Note absolut faszinierend. Im zweiten Ansatz viel Cassis, Brombeeren und Veilchen, konfierte Früchte, dahinter rahmige Konturen. Im Gaumen Brombeerenlikör enorm viel Lakritze, ein Korb voller schwarzen Beeren im Extrakt zeigend, im Finale EarlGrey-Noten. Nach den eher schwierigen Gehversuchen der ersten Jahrgänge ist das der Anfang eines möglicherweise ganz gewaltigen Weines. Und dieser hervorragend gelungene 2014er dokumentiert somit auch nicht mehr das Wollen, sondern bereits das Können.

Bewertung in Punkten/Genussreife: 18/20 2020–2036

Text und Foto: René Gabriel

Mehr aktuelle Bordeaux-Entdeckungen von René Gabriel gibt’s in der gedruckten Doppelausgabe 4-5/2015 – Erscheinungstermin Anfang Mai.


Bewertungskategorien

ww_punktetabelle

Anzeige
Zum Newsletter anmelden
Anzeige