Weissweinlegenden: Schloss Johannisberg

Schloss Johannisberg im Rheingau ist nicht nur eines der ältesten deutschen Weingüter, sondern auch eines der berühmtesten und der dazugehörige Weinberg einer der bekanntesten der Welt. «Mon Dieu!», soll Heinrich Heine ausgerufen haben. «Wenn ich doch so viel Glauben in mir hätte, dass ich Berge versetzen könnte – der Johannisberg wäre just derjenige Berg, den ich mir überall Weiterlesen

Renaissance des Rancio sec

Der vermutlich älteste mediterrane Weintyp drohte im Roussillon in Vergessenheit zu geraten. Zum Glück machte Slow Food den Rancio sec zu einem Passagier der Arche des Geschmacks. An ihm interessierte Winzer schlossen sich 2004 zusammen und 2012 hat der in keine Weinkategorie passende Urwein Unterschlupf in der IGP Côtes Catalanes gefunden. Inzwischen sind auch Spitzenköche, Sommeliers und Weinsammler auf ihn aufmerksam geworden. Weiterlesen

Chat Sauvage im Interview

Der Traum vom eigenen Weingut: Welcher Weinliebhaber hat ihn nicht schon mal gehabt? Der Hamburger Unternehmer Günter Schulz ist einer von ihnen. Mit Chat Sauvage hat er sich seinen Traum erfüllt. Er sammelt hochwertige Bordeaux-Weine und trinkt gerne feine Burgunder. Aus dieser Leidenschaft zum Wein entstand eines der spannendsten Start-up-Weingüter der Republik.

Weiterlesen

Colheitas: Unentdeckte Schätze

Schon bei der Aussprache hat fast jeder Nicht-Portugiese Schwierigkeiten: Colheitas [KOLL-YÄIH-TASCH] sind fassgereifte, jahrgangsreine Portweine, sogenannte Tawny-Ports, die im Gegensatz zu den jahrgangsreinen, flaschengereiften Portweinen, den Vintage Ports, durch ganz andere Aromen begeistern.

Weiterlesen

Auf den Kopf gestellt

Eigentlich sollte er gar kein Winzer werden, sondern einen „vernünftigen“ Schreibtischjob ausüben. Doch es muss in seinen Genen liegen, dass sich Jochen Dreissigacker letztlich anders entschieden hat. Zum Glück für ihn und für alle Weinliebhaber weisser Gewächse.

Weiterlesen

Soave: mehr als ein Zechwein?

Soave kennt man in Deutschland eigentlich nur aus dem Supermarktregal. Und selbst dort steht er eher in den unteren Reihen. Bückware also. Das ist auch dem Consorzio Tutela Vini Soave bewusst, weshalb es kürzlich nach Italien einlud. Dass es zwei Wesen des Soave gibt, erfährt man erst vor Ort. Weiterlesen